Balikesir Touristik

Die Provinz Balikesir ist für seine Oliven, seine thermischen Badekurorte sowie die sauberen Strände berühmt und wird daher als eine der wichtigsten touristischen Bestimmungsorte in der Türkei bezeichnet.

In Ayvalık, Gömeç, Burhaniye, Edremit, Erdek und auf der Insel Marmara hat sich der Küstentourismus in Balikesir entwickelt, das eine Küstenlinie von 291 km im Marmara- und Ägäischen Meer hat. In Ayvalık gibt es ein starkes Potenzial für den Küstentourismus, insbesondere der Strand Sarimsakli mit einem 7 km langen und 100 Meter breiten Strand und die Strände von Altınova erhöhen die Attraktivität der Provinz im Sommertourismus.

Gleichzeitig sind die Ayvalık-Inseln, die Edremit-Bucht und die Marmara-Inseln die beliebtesten Zentren der Touristen mit ihren einzigartigen Buchten und Buchten, die sich für Tauchsport, Paragliding und Surfen eignen. Ayvalık ist mit seinen roten Korallen einer der wichtigsten Tauchplätze in der Türkei.

Balikesir das an Ägäischen Küste liegt,  zählt zu den schönsten Landschaften der Türkei.
Die ruhigen Ferienorte, in denen der „klassische“ Tourismus noch nicht Fuß gefasst hat, bieten Urlaubsmöglichkeiten für Naturliebhaber, Kulturinteressierte, Sonnenhungrige und Wassersportler. Der Sarimsakli-Strand, zählt zu den schönsten Stränden der Region.

Die bekanntesten Ferienorten in Balikesir sind Ayvalik, Edremit, Burhaniye, Avsa und Erdek. Ayvalik ist ca.140 km. westlich von Balikesir entfernt.
Bis nach dem ersten Weltkrieg war es von osmanischen Griechen bewohnt. Obwohl die Bevölkerung danach ausgetauscht wurde, haben sie Jahrelang in Frieden zusammen gelebt. Heute sprechen einige der Ortbewohner immer noch etwas griechisch. Historische Werte sind aus dieser Zeit noch weiterhin vorhanden. Die Saatli Mosche (im Türkischen: Saatli Cami-i) wurde mit einem Minarett ergänzt.

In der Gegend von Ayvalik befinden sich 22 kleine Inseln, die man täglich mit dem Boot erreichen kann. Zu der beliebtesten Beschäftigung der Touristen gehören Bootsfahrten am Tag oder am Abend durch das Gewirr der Inseln in der Bucht.

Einer der schönsten Treff- und Aussichtspunkte der türkischen Westküste hat einen Namen wie aus dem Märchen. Seytan Sofrasi, auf Deutsch „Teufelstisch“, ist vor allem beim Sonnenuntergang einer der schönsten Orte Balikesir`s.

Teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email